Im Kerngebietsausschuss am 9. August 2021 haben wir mit unserer schwarz-grünen Koalition diesen Antrag beschlossen, mit dem wir auf mehrere Bürgerbeschwerden eingehen, die uns zu diesem Thema erreicht haben. Einmal mehr zeigen wir, dass wir Ihre Anregungen an uns als Kommunalpolitiker sehr gerne aufnehmen und Ihre Probleme lösen möchten.

Sachverhalt:

Das Viertel rund um die Gustav-Falke-Straße ist geprägt von Wohnbebauung, einer der höchsten Dichten von Schulen auf engstem Raum, Sportvereinen, Parkanlagen und verschiedenen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung. Viele dieser Ziele werden von den Bürgerinnen und Bürgern überwiegend und zunehmend zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht. Insbesondere die Gustav-Falke-Straße ist eine zentrale Achse für den nicht-motorisierten Individualverkehr. Die Querung der Bogenstraße mit ihrem relativ hohen Verkehrsaufkommen und Geschwindigkeiten ist dabei für zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer ein alltägliches Nadelöhr.

In Bezug auf die Überquerung der Bogenstraße an der Anforderungsampel Bogenstraße/Gustav-Falke-Straße haben Bürgerinnen und Bürger verschiedenen Alters die Kritik geäußert, dass sie die Dauer der Grünphase als unzureichend empfinden. Bei Inaugenscheinnahme hat sich der Eindruck verstärkt, dass dem querenden Fußverkehr lediglich eine Minimalfreigabe zugesprochen wird. Das wird der hohen Bedeutung nicht gerecht, die diese Querung für aktiv mobile Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer hat.   

Diese Ampel wird aufgrund einiger umliegender Schulen auch von zahlreichen Schülerinnen und Schülern genutzt. Sie fühlen sich angesichts der kurzen Grünphase beim Queren der Straße nicht sicher.

Elternräte und Schülervertretungen der umliegenden Schulen sowie eine Bürgerinitiative setzen sich deshalb dringend für eine kurzfristige Verlängerung der Ampelphase für Fuß­gängerinnen und Fußgänger im Rahmen von Maßnahmen zur Schulwegsicherung ein.

Petitum/Beschluss:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) für eine Verbesserung der Verkehrsqualität bei der Fußgängerlichtsignalanlage Bogenstraße/Gustav-Falke-Straße einzusetzen.

Die zwischen Anforderung und Grünfreigabe verstreichende Zeit soll reduziert und die Grünzeit für den Fußverkehr verlängert werden. Im Sinne der Schulwegsicherheit muss das Ziel sein, hier eine Verkehrsqualität von mindestens B gemäß HBS zu erreichen.

Hierbei ist der Beschluss der BV vom 28. November 2019 zu berücksichtigen (Förderung des Radverkehrs: Grüne Welle für gleichberechtigte Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer; Drucksache. 21-0299).

Thomas Thomsen (Foto), Andreas Birnbaum und CDU-Fraktion
Carl Maria Bohny, Jan Koriath und GRÜNE-Fraktion

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU Bezirksfraktion Eimsbüttel
Geschäftsstelle
Lappenbergsallee 34
20257 Hamburg

© 2022 CDU Bezirksfraktion Eimsbüttel. Alle Rechte vorbehalten.
© 2022 CDU Bezirksfraktion Eimsbüttel. Alle Rechte vorbehalten.